Punto

Punto ist der Sizilianer in seiner Pflegestelle. Seine früheste Jugend scheint
er an den Gestaden des Mittelmeeres verbracht zu haben, denn seine
Leibspeise ist Fisch! Da drängelt er dann auch mal, wenn Reste von
Seafood an die Hundeschar verteilt werden, ansonsten bleibt er brav
zurück, wenn´s Leckerlis gibt und wartet geduldig bis er an der Reihe
ist. Denn Punto, geb. 2008, ist ein ganz verträglicher mittelgroßer
Rüde, gegenüber fremden Artgenossen ist er anfangs vorsichtig, er möchte
mit seinem Gegenüber in Ruhe Kontakt aufnehmen, Hektik ist sein Ding
nicht...

Die Mädels in der Pflegestelle dürfen sich bei ihm alles erlauben, ihn
zwicken, an den Ohren ziehen, von Kopf bis Fuss untersuchen, während er
brav und ruhig auf dem Rücken dazuliegen hat!! In seiner Pflegestelle
wird der kastrierte Hundebub auch der "Womanizer" genannt, Kunststück,
was bleibt ihm auch anderes übrig, wenn er neben dem Hundeopa der
einzige männliche Vierbeiner unter der zahlreichen holden Weiblichkeit ist?!

10001111apunto1
100815_CBE_1856-punto
100815_CBE_1860-punto
100815_CBE_1864-punto
aaaaaaa
aaaaaaaa
aaaaaaaaaa
aaaaaapunt
aaaapunto
aaaPunto 014
apunto
aPunto 001
aPunto 002
aPunto 003
aPunto 004
aPunto 006
aPunto 007
aPunto 008
aPunto 009
aPunto 010
aPunto 011
aPunto 012
aPunto 013
aPunto 015
aPunto 020
aPunto 021
aPunto 022
aPunto 023
aPunto 024
aPunto 025
aPunto 026
aPunto 027
aPunto 028
aPunto 029
apunto2
IMG_9372
punto1
punto10
punto11
punto12
punto13
punto14
punto2
punto3
punto4
punto5
punto6
punto7
punto8
punto9
01/50 
start stop bwd fwd


Den Menschen ist Punto sehr zugetan: er ist anhänglich und verschmust,
er mag sehr gern Kinder; wenn es in seinem neuen Zuhause Kinder gibt,
sollten die aber nicht zu klein - Punto wiegt 18 - 20 kg - und eher
ruhig sein. Mit den anderen Hunden in der Pflegestelle bleibt er brav
die eine oder andere Stunde allein zu Hause, überhaupt ist er ein eher
stiller Hund, selbst wenn im Garten Nachbarshund ein „Pläuschchen“ mit
ihm führen möchte, lässt er sich anstandslos ins Haus zurückrufen und
verstummt augenblicklich. Tierfilme im Fernsehen, ob mit Hunden oder
anderen Tieren "interessieren" in sehr, da möchte er am liebsten
mittoben, mitspielen oder auch kommunizieren... Punto verträgt sich mit
Katzen.

Punto ist ein Hund, der mit großer Konzentration und Ausdauer
Schnüffelspiele macht, seine Nase scheint überhaupt überaus gut
ausgebildet zu sein, deshalb wäre es schön, wenn er in seinem neuen
Zuhause zur Nasenarbeit herangeführt würde - beim Maintrailing wäre er
bestimmt mit Feuereifer dabei.

Derzeit darf er ganz allein mit Pflegeherrchen in der Hundeschule das
Hundeeinmaleins erlernen, während früherer Hundeschullektionen, zusammen
mit den anderen Pflegehunden, hatte er viel Spaß an verschiedenen
Geräten, wie Trapez, Hängebrücke, Reifen zum Durch-und Draufspringen usw.

Lange Zeit rätselten wir, welche Rasse in Punto stecken könnte - durch
einen Zufall entdeckten wir die Beschreibung eines Cirneco dell´ Etna,
Sicilia... und da fiel es uns wie Schuppen von den Augen! Sizilien, ja
daher stammt unser Punto, dann die Merkmale: ausgeprägter Geruchssinn,
Sonne kein Problem, aber auch Kälte, Kinderfreundlichkeit, quadratischer
Körperbau usw. .... darin finden wir unseren Punto wieder, wenn auch
sein Fell und die etwas kräftigere Figur nicht wirklich rassetypisch
sind, aber die Färbung seiner Ohren, der Flecken an Flanken und auf dem
Rücken und natürlich seines "Punto" auf dem Kopf - könnten Anzeichen
dafür sein, dass die Wurzeln seiner Abstammung in dieser sehr alten
sizilianischen Hunderasse liegen - eine echte Rarität :-)

Aktualisiert (Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 16:11 Uhr)

 
Hund der Woche
Wir auf Facebook!
Spenden