Besondere Zeiten

Liebe Tierfreunde!

Das Jahr 2020 hat uns mit Corona ganz besondere Zeiten beschert! Dieses Virus legt nicht nur weite Teile unseres Lebens lahm, sondern weitgehend auch den Tierschutz, besonders mit dem Ausland!

Die Grenzen sind dicht, das Frühjahr beschert- wie in jedem Frühjahr- ungeplante, ausgesetzte Tierbabies; die Touristen bleiben aus und mit ihnen die eine oder andere Spende für die Tierschützer vor Ort, die sich um das Wohl der Straßenhunde kümmern. Geschlossene Geschäfte, Hotels, Bars und Tavernen bedeuten nicht nur Einkommenseinbußen der Beschäftigten, sondern auch, dass für die Streuner nicht, wie sonst üblich, der eine oder andere Essensrest abfällt. Um so mehr ist das Überleben der Straßenhunde und - katzen in den Mittelmeerländern von unseren Spenden abhängig!

Dank Ihrer Zuwendungen konnten wir den Tierschützerinnen schon einen ansehnlichen Betrag für Futter und tierärztliche Versorgung (Entwurmung, gegen Parasiten, Impfungen, für Kastrationen etc.) überweisen.

Dafür danken wir Ihnen, liebe Spenderinnen und Spender, dass Sie uns in diesen schweren Zeiten weiterhin die Treue halten, damit wir mit Ihren Zuwendungen dazu beitragen können, den Hunger der Tiere zu lindern, ihre medizinische Betreuung zu unterstützen und auch weiterhin zu dringend notwendigen Kastrationen beitragen zu können.

Haben Sie vielen herzlichen Dank!

Und wenn es die Zeiten erlauben, werden wir Ihnen selbstverständlich wieder Hunde vorstellen, die ein Plätzchen suchen - vielleicht bei Ihnen!

Diese E-Mail haben wir am 07.05.2020 aus Griechenland von unseren Freunden der Tierhilfe Trifilia  erhalten:

Dankesbrief an alle Mitglieder des Vereins Hunde aus dem Sueden


Lieber Herr Eberle,liebe Frau Eberle und liebe Mitglieder.

Ich moechte mich vom ganzen Herzen bei Ihnen allen bedanken,fuer die grosszuegige Spende von 890., Euro.
Als Freunde von mir diesen Hilferuf gestartet haben,haette ich mit hoechstens 200., oder 300., Euro gerechnet.Insgesamt kamen  1.500., zusammen.Nicht nur dass ich jetzt viel Futter kaufen konnte fuer Hunde und Katzen,sondern auch Floh- Zecken und Wurmtabletten Ich konnte sogar 2 Kastrationen durchfuehren.Da wir alle von der Pandemie,finanziell getroffen sind,alle Kneipen zu sind und hier die Menschen keine Arbeit haben,habe ich auch den Menschen geholfen,die Hunde und Katzen,fuettern aber selber kaum Geld haben.Das Geld reicht noch ein Monat mindestens fuer Futter.
Bleiben Sie alle gesund und danke nochmals im Namen aller Fellnasen.
Diana Hans

 

 

Aktualisiert (Montag, den 22. Juni 2020 um 10:42 Uhr)

 
Wir auf Facebook!
Spenden