Brieftaube gefunden - was tun?

Die Taube als stille Luftpost – diese Idee reicht bis ins Mittelalter zurück. Damals war die Taube eines der wenigen Kommunikationsmittel. Und auch heute noch erfreut sich der Brieftaubensport mit schätzungsweise 6 Millionen Tieren großer Beliebtheit. Bewundernswert ist die unglaubliche Leistungsfähigkeit der Tiere: Bei idealen Bedingungen können Tauben durchaus bis zu 800 Kilometern pro Tag fliegen. Dabei erreichen sie Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 125 km/h. Wie die Tauben ihren Heimatort finden, ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Man geht davon aus, dass sie sich am Sonnenstand und dem Erdmagnetfeld orientieren.

Was können Sie tun, wenn Sie eine Brieftaube finden?

Brieftauben haben grundsätzlich einen Fußring und einen weiteren Ring mit einer Telefonnummer des Halters zur Identifizierung. Verletzte Tiere fängt man am besten behutsam mit einem Wäschekorb. Erschöpften Tieren kann man eine Schüssel mit Wasser und Vogelfutter zur Stärkung anbieten. Wenn Sie eine Taube gefunden und die Ringnummer abgelesen haben, sollten Sie unter 0201.8722425 einen Vertrauensmann des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter anrufen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.brieftaube.de

© Copyright TASSO e.V.

 
Hund der Woche
Wir auf Facebook!
Spenden