Gästebuch

Eintrag hinzufügenEintrag hinzufügen:

Sandra Gerspach     21 November 2018 23:19 | Oberasbach
Liebe Familie Eberle,
2007 habe ich als Pflegestelle unseren Don Carlos (ehemals SPEEDY) übernommen. Mein Schwiegervater verliebte sich unsterblich in diesen entzückenden Hund. Wie eigentlich jeder, der ihn kennenlernen durfte. Leider verstarb 1 1/4 Jahre später mein Schwiegervater. Ein Tag vor Speedies Geburtstag. Das obwohl er bereits alles für seinen Geburtstag vorbereitet hatte. Seitdem erlebte meine Schwiehermama eine schwere Zeit, so dass wir uns anfänglich abwechselnd um unseren Sonnenschein kümmerten, bis Sie wieder Fuss fassen könnte in Ihrem neuen Leben. Seitdem waren beide ein unzertrennliches Gespann. Carlos lebte mit ihr auf dem Land. Und da er bis heute ein echter Streuner ist, genoss er jeden Tag, an dem er über Wald und Flur Streifen könnte. Mit und ohne Fraauchen ... mit und ohne mich.... Alles war perfekt. Bis wir vor ca einem Jahr feststellten, dass er sich verändert. Er schlief unruhig. Vor allem nachts musste er immer mal wieder raus. Immer wieder würde er auf Blasenentzündung behandelt bis schliesslich ein Prostatakarzinom diagnostiziert wurde...... allesamt beschlossen wir, ab sofort die verbleibende Zeit noch intensiver zu nutzen. Auf unsere Jägerhütte im Bayerischen Wald führen wir so oft es irgend möglich war. Kein Wildschwein dieser Welt kennt den Wald so gut wie Carlos. Er hat die Zeit dort so sehr geliebt. Unter dem Aufsehen unserer Haustierärztin und der Tietklinik am Hafen könnten wir so noch ein paar schöne Monate verbringen. Immer mit der schlimmsten Frage im Hinterkopf: wann wird es soweit sein???? Da er munter war, gefressen hat wie bei der ersten Mahlzeit nach seiner Ankunft und Lebensfreude hatten, wusste ich, dass der Zeitpunkt noch nicht gekommen ist. ....... seit 2 Tagen jedoch frisst er nicht mehr. Es geht ihm sichtlich schlecht. Dass er seit vielen Monaten nachts seine Pfützchen hinterlässt, nimmt meine Schwiegermutter gerne in Kauf und streift auch nachts mit Ihm durch die Gegend. Doch jetzt scheint der Zeitpunkt wohl gekommen, an dem er uns zeigt, dass es nicht mehr geht. Unsere Tieräztin wird morgen nach Hause kommen. Und auch wenn ein Stück in mir für immer gehen werden muss, möchten wir keine Sekunde mit Ihm missen...... Wir danken von Herzen für alle WUNDERBAREN Momente mit SPEEDY, die nur durch SIE möglich wurden.
Von Herzen Ihre Sandra Gerspach mit SPEEDY und allen drumrum

Burnikl Sabine     30 Mai 2018 16:22 | Burgthann
Hallo Familie Eberle.
Vor 13 Jahren habe ich Missy aus Samos von ihnen übernommen. Leider musste ich sie nach einem langen Krebsleiden erlösen. Fasst 1 Jahr haben wir gekämpft. Jetzt ging es ihr aber sehr schlecht und wir durften sie heute erlösen. Missy stand all die Jahre immer treu an meiner Seite und möchte mich bei Ihnen bedanken das ich sie übernehmen durfte. Ob die Schwester Moonlight noch lebt weiß ich nicht. Viele liebe Grüße Sabine Burnikl gerne kann ich Ihnen auch mal ein Bild von ihr schicken.

Burnikl Sabine     30 Mai 2018 16:20 | Burgthann
Hallo Familie Eberle.
Vor 13 Jahren habe ich Missy aus Samos von ihnen übernommen. Leider musste ich sie nach einem langen Krebsleiden erlösen. Fasst 1 Jahr haben wir gekämpft. Jetzt ging es ihr aber sehr schlecht und wir durften sie heute erlösen. Missy stand all die Jahre immer treu an meiner Seite und möchte mich bei Ihnen bedanken das ich sie übernehmen durfte. Ob die Schwester Moonlight noch lebt weiß ich nicht. Viele liebe Grüße Sabine Burnikl

Familie Pfeifer     24 Mai 2018 06:45 | Forchheim
Hallo Familie Eberle.
Seit November 2017 lebt Apollon bei uns. Er war am Anfang extrem schüchtern und schreckhaft, hat sich nach zwei Tagen aber schon an unsere Kinder gewöhnt und ließ sich schnell von uns streicheln. Lange war er Fremden gegenüber sehr misstrauisch, mittlerweile jedoch geht er selbstsicher auf andere Menschen zu. Wir machen mit ihm Mantrailing, also "Menschen suche" als Hobby. Das macht er mit großer Begeisterung.
Er ist ein super Familienhund und kommt auch bestens mit unseren zwei Katzen zurecht.
Danke für diesen tollen Hund.
Mit freundlichen Grüßen Fam. Pfeifer

Rimsl     07 März 2018 18:02 | Puschendorf
Liebe Familie Eberle,
Unserer Nikki geht es super. Sie liebt es mit uns die oberbayrischen Berge zu erklimmen und in den Seen und Flüssen zu toben. Auch unsere Jackie mit ihren 17 3/4 Jahren erfreut sich noch ihres Hundelebens. Ganz liebe Grüße und ein Wuff von den Rimsl's mit Jackie und Nikki


49
Einträge im Gästebuch
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Hund der Woche
Wir auf Facebook!
Spenden