Gästebuch

Eintrag hinzufügenEintrag hinzufügen:

Gottfried Ph. Heinrich     11 Januar 2012 18:46 | 68649 Groß-Rohrheim
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. http://www.janosch2275.de.vu
Liebe Tierfreunde,

unter dem Eindruck des Todes unseres Kuvaszrüden „Janosch“, einem Herdenschutzhund aus dem Tierheim, habe ich über sein Leben bei uns ein kleines Buch verfasst. Es schildert in einzelnen Episoden seinen Einzug bei uns, den Alltag mit ihm, das Abschiednehmen und seinen Tod.

Der Titel des Buches lautet:

2275 TAGE MIT JANOSCH

Die Begebenheiten zeigen, dass es möglich ist, auch mit einem bereits siebenjährigen Herdenschutzhund aus dem Tierschutz, ein Vertrauenserhältnis aufzubauen.
Er schenkte uns dafür seine tiefe Zuneigung.

Für jedes direkt über den Autor (gottfriedheinrich@gmx.de) bestellte und bezahlte Buch spende ich
zwei Euro an den Verein

Tier und Mensch Hilfe für Herdenschutzhunde e.V.

Preis: 12,95 € - es fallen keine Versandkosten an.

Ich werde mit dem Verkauf des Buches keinen finanziellen Gewinn erzielen, da es in einem Druckkostenzuschussverlag entstanden ist, d.h. von mir finanziert wurde. Sollte trotzdem ein Gewinn entstehen werde ich ihn komplett dem Tierschutz spenden.

Gottfried Ph. Heinrich
gottfriedheinrich@gmx.de

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Tierschutzarbeit.

Fam. Dörfer     23 Dezember 2011 17:27 |
http://www.gzv-Deutenbach.de
Hallo Fam. Eberle,

Ira geht jetzt in Ihren zweiten Winter bei uns, das sie nicht mehr in den Garten kann gefällt Ihr nicht besonders, aber dafür genießt sie die Wärme vorm Ofen.
Von Alter ist Ihr nichts anzumerken.
Sie ist wirklich ein sehr lieber Hund, mit einigen Macken die man wohl in dem Alter hat.
Wir haben nach wie vor viel Freude mit Ihr.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihren Bemühungen.

MfG
Fam. Dörfer

Conrad     04 August 2011 09:42 |
For all of us who so loved James,this is truly one of the saddest days any of us have experienced.My tears are falling as I write this.It all started with Thessa back in Bahrain having lovingly turned James' life around and her having recognized what a wonderful dog he was and how much more he deserved in life... and all of the rest of us were simply so happy to mithelfen.James left his mark on all of us and touched all of us deeply.He stayed at my house,he walked in the date plantation gardens at night with us,he had treats,he slept on my bed,one of my other dogs Mango Tango licked his ears clean every day,he snoozed on a sofa....The night he left Bahrain I asked our dear friend Margy,who took him to Bahrain Airport to give him a big hug and tell him from all of us as I always like to say 'live long and prosper'...
Sein kunftiges Leben war James so gerechtfertigt,nach alles was er fruher in seiner schwierigen Vergangenheit erfahren hat.Aber es war nicht zu sein und der Kosmos hat James erbaermlich im Stich gelassen.Alle von uns ,die mit seinem Schicksal miteinbezogen worden waren,haetten absolut alles unbedingt mal getan,zum Tageslicht zu bringen,alles was wir fur ihn einfach wollten,....and now we are just left with the memories...

Bless you James.....always in our hearts....

Erich u. Gabi mit Anhang     12 Juli 2011 20:01 | Regensburg
Hallo Familie Eberle,
unsere Podenco-Mix-Hündin Lilly ist jetzt schon fast 2 Jahre bei uns und da wollten wir uns wieder mal melden. Lilly ist einfach ein Traumhund. Als wir uns für Lilly entschieden haben, wussten wir natür-lich Bescheid über ihren Jagdtrieb. Das hat uns nicht gestört und wir haben unsere Entscheidung auch niemals bereut. Sie hat einfach so viele positive Eigenschaften, dass man darüber getrost hinweg sehen kann. Man kann sie überall mit hinnehmen, ob ins Gasthaus oder zu privaten Feiern. Sie ist mittlerweile überall ein gern gesehener „Gast“; auch bei unseren Freunden, die bisher eher Kontakt mit Hunden vermieden haben, hat Lilly inzwischen gepunktet. Und Lilly genießt es, dabei zu sein. Hier hat natürlich auch die Pflegestelle, bei der Lilly die ersten Monate ihres Lebens verbringen durfte, hervorragende Arbeit geleistet. Lilly war gut sozialisiert, hatte von Anfang an keinerlei Ängste.
Im letzten Sommer war Lilly mit uns in Urlaub am Weissensee. Wir hatten hier im Hotel Moser, Techendorf ein Appartement gebucht (das Hotel können wir übrigens allen Hundebe-sitzern nur bestens empfehlen). Auch hier hat sie sich mit den Hunden der Urlauber sofort „angefreundet“.
Am Hundeplatz (eingezäuntes Gelände in unserer Nähe) werden die Hunde zum freien Laufen normalerweise nach kleinen Hunden und großen „Rabauken“ getrennt, Lilly darf immer kommen. Sie versteht sich einfach mit allen Hunden.
Lilly achtet auf „gesunde“ Ernährung. Sie frisst sehr gerne Gurken, Karotten, Kartoffeln, Melone und Äpfel.
Wir sind einfach nur froh und glücklich, dass sie bei uns ist!
Es ist schön, dass Sie sich so engagiert für den Tier-schutz einsetzen. Durch ihre Arbeit werden noch viele Hunde ein schönes Zuhause in Deutschland bekommen und Freude in so manche Familie bringen.

Angelika Forster     07 Juni 2011 15:34 | Donaustauf
Liebe Familie Eberle,
2009 durfte ich klein Sorra aufnehmen. Die Kleine hat sich sofort in aller Herzen geschlichen und wurde von allen Seiten geliebt und wunderbar aufgenommen. Besonders von Goliath (dem weißen Pudel)! Die beiden spielen gerne miteinander und auch unsere anderen Hundefreunde (es sind sehr viele) treffen wir mehrmals die Woche zum Spielen und toben. Es geht ihr bestens und wir möchten keine Sekunde mit ihr missen. Sorra ist ganz wild auf Wasser! Deshalb fahren wir bei schönem Wetter an unseren nahegelegenen Hundestrand. Dieser liegt gegenüber eines "Menschen-Badeweihers". Sie schwinmmt gerne und holt Stöckchen aus dem Wasser. Wir haben viel Spaß mit unserer kleinen Spanierin!!!! Nochmals herzlichen Dank an dieser Stelle, dass Sie mir die kleine Maus anvertraut haben.
Weiterhin alles Gute und viel Erfolg!!!
Herzliche Grüße auch von Sorra!!!


48
Einträge im Gästebuch
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Hund der Woche
Wir auf Facebook!
Spenden